Categories


Authors

… und was denkt das Publikum?

Wir, das Cre@ative Media Jugend Camp haben in der Pause eines Abendkonzertes einigen Gästen (G) aus dem Publikum Fragen gestellt. Die Gäste möchten gerne anonym bleiben. Die Antworten haben wir hier zusammengefasst.

CMCB: Was macht das Festival gerade besonders für Sie.
G: Man lernt einen Zugang zur Musik

CMCB: Was gefällt Ihnen an dem Festival?
G: Mir gefällt das Ambiente besonders und das gemischte Publikum.

CMCB: Sind Sie zum ersten Mal hier?
G: Ja.

CMCB: Spielen Sie selbst ein Instrument?
G: Ich spielte ein bisschen Flöte.

CMCB: Was inspiriert Sie an der Musik?
G: Ich bin eine alte Konzertgeherin.

----------

CMCB Was macht dieses Festival gerade für Sie besonders?
G: Das Kammermusikfest Lockenhaus bietet immer Überraschungen.

CMCB: Das Motto dieses Jahres ist „Creatio“. Was fällt Ihnen dazu ein?
G: Creatio heißt kreativ und es fallen ihnen immer wieder neue Sachen ein. In Lockenhaus gibt es immer Überraschungen.

CMCB: Was gefällt Ihnen an dem Festival?
G: Dass viele junge Musiker, die man noch nicht kennt hier mitmachen und man sie manchmal in späteren Jahren wieder trifft und dass es kein vorgegebenes Programm gibt.

CMCB: Spielen Sie selbst ein Instrument?
G: Ich spielte vor vielen Jahren Klavier.

CMCB: Sind Sie zum ersten Mal hier?
G: Ich bin schon seit 1982 jedes Jahr hier.

----------

CMCB: Was gefällt Ihnen am Festival?
G: Das kann ich nicht sagen. Es ist immer irgendwo spannend. Ich würde mich weigern zu sagen: Das gefällt mir und das nicht. Das macht keinen Sinn. Besonders gefällt mir diese Ungezwungenheit, diese Spontanität und dieses nicht wissen, wie das Programm ist. Das ist das einmalige an Lockenhaus. In jedem anderen Festival weiß man vorher, was es zu hören gibt und dass man hier nicht wirklich aussuchen kann was man sich anhört ist genau das Spannende, wenn man sich überraschen lässt.

CMCB: Wie haben Sie vom Festival erfahren?
G: Ich habe das schon immer gewusst, seit es das Kammermusikfest in Lockenhaus gibt. Ich hab das im Rundfunk gehört und in der Zeitschrift gelesen. Das war noch in den 80er Jahren.

CMCB: Spielen Sie selbst ein Instrument?
G: Ich habe Geige gespielt als ich jung war.

CMCB: Was inspiriert Sie an der Musik?
G: Es ist begeisternd und faszinierend. Mich inspiriert wie die jungen Künstler engagiert spielen und das bunt durch die Welt der Musik führende Programm ist schon spannend. Man lernt immer wieder etwas Neues kennen.

CMCB: Sind Sie zum ersten Mal hier?
G: Nein, ich bin seit ca. 17 Jahren hier zu Besuch.

CMCB: Das Motto dieses Jahres ist „Creatio“. Was fällt Ihnen dazu ein?
G: Die Schöpfung von Werken, von Neuem und von Inspiration.

----------

CMCB: Wie haben Sie vom Festival erfahren?
G: Über meine Eltern, aber das ist schon sehr lange her.

CMCB: Was macht das Kammermusikfest so besonders für Sie?
G: Dass es sehr familiär ist, dass die Stimmung gut ist, dass die Leute die hier her kommen dieselben Interessen haben, dass die Musiker sehr offen sind, dass man jederzeit sie ansprechen kann, ich finde einfach die Atmosphäre hier gut und die Musik natürlich.

CMCB: Sind Sie zum ersten Mal hier?
G: Nein, ich bin schon zum 5. Oder 6. mal hier.

CMCB: Das Motto dieses Jahres ist „creatio“. Was fällt Ihnen dazu ein?
G: Creatio bedeutet für mich neu, Gestaltung, was Neues, es wird was kreiert, es wird was auf die Welt gebracht.

CMCB: Spielen Sie selbst ein Instrument?
G: Nein.

CMCB: Was inspiriert Sie an der Musik?
G: Das ist schwer zu sagen. Das kann ich nicht beschreiben muss ich ganz ehrlich sagen.

Danke für das Feedback und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Alexander Lonquich

Alexander Lonquich